W E R B U N G

Ausweitung von Regressen, neue Prüfungen, neue Namen_

Ärzte und Bevölkerung sollen beruhigt werden. Schon seit Jahren soll der Ärztenachwuchs zur Niederlassung in eigener Praxis bewegt und dem Ärztemangel entgegen gewirkt werden, in dem beharrlich behauptet wird, Regresse würden abgeschafft werden. Dabei handelt es sich um Privatrechnungen an die Ärzte nach 2-3 Jahren nach der Verordnung von Medikamenten, Heil- und Hilfsmitteln, die teilweise existenzvernichtende Höhen von bis zu einigen hunderttausend Euro hatten. Grund: Überschreitung von schwer zu durchschauenden Budgets. Dann kam im Zuge um die Diskussion um den Landarztmangel eine kleine Revolution, eine einmalige „Beratung vor Regress“, in ... weiterlesen

Der neue Hippokrates - nach 4 Jahren Pause wieder aktiv

Aus privaten Gründen haben wir den neuen Hippokrates 4 Jahre ruhen lassen. Ab sofort können Sie uns wieder Artikel und Informationen zukommen lassen. Wir wahren Ihre Anonymität so gut wir das können, ähnlich wie bei Wikileaks. Es fehlt im Gesundheitswesen an Mutigen in den ärztlichen ... weiterlesen




Psychiatrie-Psychoterror



Eine Kollegin schrieb mir neulich eine E-Mail über ihre Erfahrung in der Facharzt-Weiterbildung als junge Allgemeinmedizinerin in einer psychiatrischen Klinik, die mich sehr erschreckte: Ich bin in eine Klinik gekommen und lerne nichts. Ich könnte zwar eine Psychotherapieweiterbildung machen, aber das dann auch nebenbei ... weiterlesen

Unliebsame Wahrheiten



Der Begriff „Reform“ ist inzwischen ein Unwort geworden. Es herrscht der Eindruck vor, dass es jedes Mal nur schlimmer wird. Die Krankenkassenbeiträge steigen über die Jahre, es gibt immer wieder neue Zuzahlungen von der Einführung der 10-Euro-Entrittsgebühr jedes Quartal bis zu den Rezeptgebühren ... weiterlesen

Transparenz der Körperschaften des öffentlichen Rechts!



Im Sinne einer Transparenz wäre es meiner Meinung nach wichtig, auch die Körperschaften des öffentlichen Rechts mit einzubeziehen. Im Gesundheitswesen sind das die Krankenkassen, die Kassenärztlichen Vereinigungen (KVen) und die Landesärztekammern. Bisher ist es dort üblich, dass Entscheidungen unter Ausschluss der Öffentlichkeit stattfinden. ... weiterlesen